Presse 2019


Welche CO2-Bilanz hat eine Cloud-Nutzung?
Montag, den 06. Mai 2019 um 14:49 Uhr

Arbeitskreis Digitalisierung und Vernetzung der CDU Nordbaden zu Besuch bei Heidelberg iT



Heidelberg. „Sich über Möglichkeiten und Wirkung der Technologien informieren, die man nutzen möchte“. Diesen Rat hat Dr. Albrecht Schütte den Mitgliedern des Arbeitskreises Digitalisierung und Vernetzung der CDU Nordbaden im Rahmen seines Unternehmensbesuchs bei der Heidelberg iT Management GmbH & Co. KG am 29. April 2019 mit auf den Weg gegeben. Informationen aus erster Hand zu erhalten war auch der Grund für den Sinsheimer Landtagsabgeordneten, den Rechenzentrumsbetreiber gemeinsam mit dem AK Digitalisierung des CDU Bezirksverbandes Nordbaden zu besuchen und mit den IT-Spezialisten über aktuelle Themen rund um „digitale Infrastruktur“ vor Ort zu diskutieren.

Weiterlesen...
 
Wald wesentlicher Baustein für den Klimaschutz
Dienstag, den 30. April 2019 um 12:45 Uhr

Minister für den Ländlichen Raum Peter Hauk (CDU) und Landtagsabgeordneter Dr. Albrecht Schütte (CDU) besuchten den Ohrsberg

Eberbach. Die Wanderung der CDU Eberbach am 29.04.2019 stand ganz im Zeichen des Klima- und Naturschutzes sowie der Anliegen der Stadt im Odenwald. Dr. Albrecht Schütte (CDU), welcher das Treffen organisiert hatte, begrüßte den baden-württembergischen Minister für den Ländlichen Raum Peter Hauk, den Kandidaten der CDU für das Europaparlament Moritz Oppelt, den Eberbacher Bürgermeister Peter Reichert, den CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Georg Hellmuth sowie mehrere Gemeinderatskandidaten.

Weiterlesen...
 
Stillgelegte Bahnstrecken mit hohem Fahrgastpotenzial und volkswirtschaftlichem Nutzen reaktivieren
Montag, den 29. April 2019 um 16:00 Uhr

Zumeldung Dr. Albrecht Schütte (CDU): Der Sinsheimer Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte (CDU) begrüßte, dass das Verkehrsministerium bei seiner Analyse auch die Krebsbachtalbahn und eine mögliche Anbindung an die Strecke Sinsheim-Heilbronn in den Blick nimmt. „Bereits in den letzten Jahren haben zu verschiedenen Varianten Untersuchungen stattgefunden, um erste Kostenschätzungen zu ermitteln“, erklärte Schütte. Selbstverständlich, so Schütte weiter, könne der finanzielle Aufwand unmöglich von den betroffenen Kommunen alleine gestemmt werden. Daher müssten sowohl die betroffenen Landkreise als auch das Land Baden-Württemberg und eventuell sogar der Bund über Förderprogramme einen ganz wesentlichen Beitrag leisten. Schließlich habe von einem Ringschluss die gesamte Region einen Mehrwert.

Weiterlesen...
 
20 Millionen Euro zusätzlich für steile Straßenabschnitte
Mittwoch, den 24. April 2019 um 15:26 Uhr

L 524 zwischen Eberbach und Oberdielbach in Steigensanierungsprogramm aufgenommen

Eberbach. Das Verkehrsministerium stellte das Sonderprogramm für Steigungsstrecken an Landesstraßen vor. Die Straßenbauverwaltung plant in den Jahren 2019 und 2020 insgesamt rund 20 Millionen Euro für die Sanierung von Steigungsstrecken an Landesstraßen ein. Diese Mittel stehen zusätzlich zu den regulären 145 Millionen Euro Sanierungsmittel im Jahr 2019 zur Verfügung.

Weiterlesen...
 
Unterstützung durch die Landespolitik
Mittwoch, den 24. April 2019 um 10:45 Uhr

Dr. Albrecht Schütte MdL zu Besuch in Spechbach

Spechbach. Dr. Albrecht Schütte (CDU) nutzte die Gelegenheit eines Besuches bei Bürgermeister Zimmermann, um sich über aktuelle Projekte der Gemeinde Spechbach zu informieren. Ein Schwerpunktthema bildete das baden-württembergische Pilotprojekt „Lokaler Online-Marktplatz“, gefördert durch das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg.

Weiterlesen...
 
Politische Weinprobe im Weingut Reichsgraf und Marquis zu Hoensbroech, Angelbachtal
Dienstag, den 23. April 2019 um 10:00 Uhr

Politische Themen mit edlem Wein kombiniert – vom Gaumenerlebnis in die Tiefen der Politik eintauchen. Staatssekretärin und ehemalige Weinkönigin Gurr-Hirsch nahm ihr Publikum spielend mit auf die Reise.

Angelbachtal. Die Angelbachtaler CDU unter der Leitung ihrer Vorsitzenden Stephanie Brecht lud zu einer besonderen politischen Weinprobe im Weingut Reichsgraf und Marquis zu Hoensbroech ein. Bei bestem Wetter kamen knapp 50 Gäste. Vorsitzende Brecht machte bereits in ihren einführenden Worten klar, wie sehr sie sich auf diese Veranstaltung freue und überließ Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte das Wort. Dieser betonte, dass unser Kontinent und die Art wie wir leben nur noch wahrgenommen werde, wenn man zusammenarbeite. Dazu brauche es Kompromissbereitschaft. „In diesem Sinne bitte ich alle, sich am 26. Mai an der Europawahl zu beteiligen“, warb Schütte.

Weiterlesen...
 
„Ein urgeschichtliches Museum erreichen wir nur gemeinsam“
Donnerstag, den 18. April 2019 um 12:30 Uhr

Dr. Albrecht Schütte MdL initiierte Austausch zu Museum in Mauer

V.l.n.r.: Dr. Cornelia Sussieck, Dietrich Wegner, Prof. Oliver Friedrich, Bürgermeister John Ehret, Volker Liebig, Julia Philippi MdL, Dr. Albrecht Schütte MdL, Landtagsvizepräsidentin Sabine Kurtz MdL, Dr. Jürgen Schweizer, Marion Gentges MdL und Prof. Jörg Pross.

Mauer. Zu einem Gespräch über ein mögliches urgeschichtliches Museum in Mauer konnte Bürgermeister John Ehret hohen Besuch begrüßen. Auf Einladung des örtlichen Abgeordneten Dr. Albrecht Schütte (CDU) waren Landtagsvizepräsidentin Sabine Kurtz (CDU), die Vorsitzende des Arbeitskreises Wissenschaft und Kunst der CDU-Landtagsfraktion, Marion Gentges sowie die kulturpolitische Sprecherin Julia Philippi (CDU) zu einem Austausch mit Dr. Cornelia Sussieck und Dietrich Wegner, Stifter der neu gegründeten Stiftung Urmensch von Mauer in das Rathaus der Elsenztalgemeinde gekommen.

Weiterlesen...
 
Uraltes Handwerk ersteht in „Lileila“ wieder auf
Mittwoch, den 17. April 2019 um 12:06 Uhr

Dr. Albrecht Schütte MdL zu Besuch in Schönau

Seit Dezember 2018 kann man im Klosterstädtchen Schönau bei Karin Langer im Geschäft „Lileila“ Drucke mit historischen Druckmotiven aus dem 17. und 18. Jahrhundert auf Tischdecken, Taschen und Mäppchen zusammen mit vielen weiteren Geschenkideen bewundern und kaufen.

Weiterlesen...
 
Hoher Besuch in Waldhilsbach
Dienstag, den 16. April 2019 um 13:50 Uhr

Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann begeisterte Zuhörer

Auf Einladung von Dr. Albrecht Schütte MdL, der ehemaligen Europaabgeordneten Diemut R. Theato und der Vorsitzenden der CDU Waldhilsbach Anne von Reumont kam mit der baden-württembergischen Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann hoher Besuch nach Neckargemünd-Waldhilsbach. Im randvollen Clubhaus des SV08 Waldhilsbach konnte der örtliche Landtagsabgeordnete seine Vorgängerin Elke Brunnemer und mit Moritz Oppelt auch einen Kandidaten zum Europäischen Parlament begrüßen.

Schütte wies auf die erheblichen zusätzlichen Mittel seit 2016 für den Bildungsbereich hin: Stopp des Lehrerabbaupfads, zusätzliche Stellen für mehr Deutsch und Mathematik an den Grundschulen, Einführung von Informatik an allen weiterführenden Schulen, weitere Deputate für Diversifizierung an den Realschulen sowie zum ersten Mal Mittel für die Sanierung der Schulgebäude, die in der Trägerschaft von Kommunen sind.

Weiterlesen...
 
Die kleinste Gemeinde im Wahlkreis entwickelt sich hervorragend
Dienstag, den 09. April 2019 um 13:00 Uhr

Dr. Albrecht Schütte MdL zu Besuch bei Bürgermeister Hermann Roth im Rathaus in Heddesbach

Dr. Albrecht Schütte zu Besuch bei Bürgermeister Hermann Roth in Heddesbach

Heddesbach. Einer seiner regelmäßigen Besuche führte den Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte (CDU) in die kleinste Gemeinde seines Wahlkreises. Im Rathaus traf er sich mit Bürgermeister Hermann Roth, um mit ihm über abgeschlossene und laufende Maßnahmen sowie Planungen und Anliegen von Heddesbach zu sprechen.

Zunächst stellte Roth den aktuellen Stand der Maßnahmen vor, die in Heddesbach mithilfe des Landessanierungsprogramms durchgeführt wurden. „Durch die Erhöhung der maximalen Fördersumme von 5 000 auf 10 000 Euro für jede private Einzelmaßnahme konnten wir die Anzahl der in unserer Gemeinde geförderten Einzelmaßnahmen deutlich erhöhen. Mittlerweile wurden 18 Einzelmaßnahmen gefördert - bei 80 Haushalten, die im Sanierungsgebiet liegen, ist das eine stolze Zahl“, so Roth. Diese Maßnahmen kämen zu den kommunalen Maßnahmen, wie etwa dem Umbau der ehemaligen Sparkassen Filiale. Gerade für kleine Gemeinden sei das Landessanierungsprogramm eine gute Unterstützung, betonte Schütte: „Durch die zeitliche Flexibilität und die freie Mittelverwendung im Rahmen der Sanierungsziele genießt das Programm eine hohe Beliebtheit.“

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 11