„Land fördert wasserwirtschaftliche Maßnahmen in der Region mit rund 3,3 Millionen Euro“
Donnerstag, den 30. März 2017 um 15:20 Uhr

Dr. Albrecht Schütte MdL informiert

Auch in diesem Jahr unterstützt das Land Baden-Württemberg wichtige Vorhaben der Kommunen aus den wasserwirtschaftlichen Förderprogrammen. „Kommunale Maßnahmen aus den Bereichen Hochwasserschutz, Gewässerökologie, Altlastensanierung, Abwasserbeseitigung und Wasserversorgung werden vom Land mitfinanziert“, teilte der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte (CDU) mit.

Im Rahmen des Förderprogramms profitieren im Wahlkreis drei Kommunen mit insgesamt fünf Projekten. Die Stadt Sinsheim erhält insgesamt 3,2 Millionen Euro für zwei Maßnahmen im Bereich „Wasserbau und Gewässerökologie“: Für den Hochwasserschutz am Ilvesbach Bauabschnitt III und IV stehen der Stadt rund drei Millionen Euro Förderhilfen bereit, 120.474 Euro erhält Sinsheim für die Sanierung des Hochwasserrückhaltebecken Waidbach. Im Förderbereich „Altlasten“ erhält die Stadt für den Franzosenbrunnen rund 10.000 Euro.

Die Gemeinde Meckesheim wird vom Land mit 30.000 Euro für Maßnahmen am Koppenbrückle gefördert, während an die Stadt Schönau insgesamt 78.500 Euro für die Kanalsanierung des Verbandssammler "In den Kreuzwiesen" gehen.

„Durch diese Infrastrukturförderung bei der Wasserversorgung und der Abwasserbeseitigung wird die Entwicklung des Ländlichen Raums nachhaltig unterstützt“, freut sich Schütte über die Förderung durch die Landesregierung. (Valerie Alker)