Verkehrsausschuss: Vorstellung des Unternehmens FlixBus
Montag, den 17. Oktober 2016 um 07:48 Uhr

Unternehmen FlixBus im Dialog mit den Mitgliedern des Verkehrsausschusses des Landtags von Baden-Württemberg

Stuttgart. Vor Kurzem stellte sich das Unternehmen FlixBus den Mitgliedern des Verkehrsausschusses des Landtags von Baden-Württemberg vor. Zur jüngsten Historie des Unternehmens: Im Januar 2015 gab es einen Zusammenschluss von MeinFernbus und FlixBus, ab Mai 2016 trat man unter der gemeinsamen Marke FlixBus auf. Im Juli 2016 übernahm FlixBus das kontinentaleuropäische Geschäft von Stagecoach (megabus), im August wurde auch der Postbus übernommen. FlixBus sieht sich als Partner des Mittelstandes: "Unser Unternehmen ist ein Mittelstandsverbund.

Zu den Kennzahlen: FlixBus hat rund 900 Mitarbeiter, 500 davon in Berlin, 250 Buspartner und mehr als 4500 Fahrer. Baden-Württemberg ist derzeit mit 39 Zielen und 19 Buspartnern im FlixBus-Netz vertreten. Im Jahr 2015 nutzten rund 20 Millionen Menschen das Angebot des Unternehmens - Tendenz steigend.
Unter anderem ging es im Gespräch mit den Abgeordneten um den Vergleich der Verkehrsmittel und den Preisdruck, um zentrumsnahe Haltestellen (positives Beispiel: ZOB Mannheim), um Angebot, Nachfrage und Bedarf im Tourismus sowie um viele weitere Herausforderungen im Fernbusmarkt (Genehmigungen, Barrierefreiheit, Verwaltungsrecht, Fernbus-Maut, grenzüberschreitender Verkehr, Sicherheit).