"Vor Ort erfährt man die Ergebnisse von politischen Bemühungen"
Donnerstag, den 28. Juli 2016 um 20:33 Uhr

Landtagsabgeordneter Dr. Albrecht Schütte zu Besuch in Heiligkreuzsteinach

Heiligkreuzsteinach. Wie vor der Wahl versprochen, ist der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte auch nach der Wahl regelmäßig im Wahlkreis unterwegs. Dabei kam er jüngst zu einem Gedankenaustausch mit Bürgermeisterin Sieglinde Pfahl im Rathaus in Heiligkreuzsteinach vorbei. Schnell war zu sehen, dass die Auswirkungen der Landespolitik, wie etwa zusätzliche Stunden in Deutsch und Mathematik an Grundschulen ab dem kommenden Schuljahr oder die engen Finanzbeziehungen zwischen Land und Kommunen, vor allem vor Ort zu spüren sind. Noch mehr gilt das natürlich für Themen, die direkt in Heiligkreuzsteinach gestaltet werden oder die Gemarkung betreffen.

Bürgermeisterin Pfahl machte deutlich, dass Integration überhaupt nur mit intensiven Anstrengungen von Ehrenamtlichen und der Kommunen gelingen kann. Mit Omar K. hat die Gemeinde im Bauhof einen syrischen Mitarbeiter als sogenannten 1-Euro-Jobber eingestellt. Dieser arbeitet motiviert und will sich so gleichzeitig auf eine Berufsausbildung vorbereiten.

Immer wieder wird natürlich auch das Thema Verkehr intensiv diskutiert. Neben den Ausschreibungen für die Busverbindungen stehen im Steinachtal auch die Sanierungen diverser Landesstraßen auf dem Programm.

Dr. Schütte konnte Informationen zur L 535 seitens des Regierungspräsidiums weitergeben. Für die grundlegende Sanierung des letzten Stückes bis zur hessischen Grenze sei in Zusammenarbeit mit dem Nachbarland eine weiträumige Umfahrung geplant. Keinesfalls sei gedacht, diesen Abschnitt nicht anzugehen.

Einig sind sich Pfahl und Dr. Schütte in ihrer grundlegenden Einstellung. Politik müsse sich an den Menschen orientieren, so die beiden: „Dabei müssen wir im Gespräch unser Ohr an den Bedürfnissen und Anliegen vor Ort haben und die Menschen bei politischen Lösungen mitnehmen.“