Presse 2018
Heidelberg wird „digital hub“
Montag, den 12. Februar 2018 um 16:20 Uhr

Die Chancen der Digitalisierung nutzen

Beim Digitalgipfel 2018 kürte das Wirtschaftsministerium insgesamt zehn regionale Digitalisierungszentren. „Die Digitalisierung beginnt nicht erst, sondern wir stecken mittendrin. Sie prägt zunehmend unseren Alltag und unsere Wirtschaft. Wir können uns gegen sie wehren und werden abgehängt – oder wir nutzen ihre Chancen und stehen weiter auf der Gewinnerseite. Die Welt wartet nicht auf uns. Unser klarer Anspruch ist es aber, Baden-Württemberg auch in der digitalisierten Zukunft als führenden Innovations- und Wirtschaftsstandort zu positionieren“, sagte Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut auf dem Digitalgipfel 2018.

Weiterlesen...
 
Partnerschaft „Sicher in Heidelberg“ zwischen dem Land Baden-Württemberg und der Stadt Heidelberg steht
Freitag, den 09. Februar 2018 um 22:15 Uhr

Schwerpunkteinsätze in der Altstadt und auf der Neckarwiese Innenminister Thomas Strobl: „Wir machen Heidelberg sicherer! / Zumeldung von Dr. Albrecht Schütte MdL

Der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte (CDU) begrüßt die heute getroffene Sicherheitspartnerschaft zwischen Heidelberg und dem Land Baden-Württemberg: „Monatelang habe ich mich für ein eigenes Präsidium in Heidelberg eingesetzt, damit die spezifischen Belange unserer Region berücksichtigt werden. Auch wenn dieses Ziel nicht erreicht werden konnte, freue ich mich, dass der Einsatz sich gelohnt hat. Im Rahmen dieser Partnerschaft wird mit Schwerpunkteinsätzen die Sicherheit der Heidelberger Bürgerinnen und Bürger gerade an neuralgischen Stellen wie der Altstadt und den Neckarwiesen verbessert. Die zusätzlichen Kräfte aus dem Präsidium Einsatz und die Unterstützung aus dem Landeskriminalamt kommen so unmittelbar allen Menschen vor Ort zu Gute.“

Der Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl und Oberbürgermeister Professor Dr. Eckart Würzner haben am heutigen Freitag, 9. Februar 2018, die Partnerschaft „Sicher in Heidelberg“ unterzeichnet. „Wir tun alles dafür, um den Menschen im Land das höchste Maß an Sicherheit zu bieten. In Sachen Sicherheit sind wir bundesweit Spitzenreiter. Darauf ruhen wir uns nicht aus, das ist nicht selbstverständlich. Unsere Polizei ist das ganze Jahr, rund um die Uhr, für unsere Sicherheit im Einsatz. Und wir arbeiten jeden Tag daran, unser Land noch ein Stückchen sicherer zu machen, gezielt und punktgenau. Die Partnerschaft mit Heidelberg ist dafür ein wichtiger Baustein: ‚Sicher in Heidelberg‘ macht Heidelberg sicherer. Ich will, dass im Sommer jede und jeder mit einem guten Gefühl die Neckarwiese genießen kann“, sagte Innenminister Thomas Strobl bei der heutigen Unterzeichnung in Heidelberg.

Weiterlesen...
 
Fit für das Radfahren im Alltag: Aktion RadHelden 2018 startet
Freitag, den 09. Februar 2018 um 21:50 Uhr

Schülerinnen und Schüler üben sicheres Fahrradfahren

Bildquelle / Copyright: Württembergischer Radsportverband

Fahrradfahren ist für Kinder und Jugendliche eine tolle und wichtige Erfahrung. Mit dem eigenen Rad können sie erstmals unabhängig von den Eltern mobil unterwegs sein und die Umgebung erkunden. Für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr ist jedoch eine gute Fahrradbeherrschung notwendig. Mit den Fahrradaktionstagen „RadHelden“ werden die Fähigkeiten für sicheres Radfahren gefördert. An verschiedenen Stationen üben Kinder zum Beispiel Bremsen, Kurven fahren, Auf- und Absteigen, Geschwindigkeiten einschätzen, Reagieren oder das Fahren nach der Straßenverkehrsordnung. So sind die Schülerinnen und Schüler nicht nur für die nächste Fahrradtour gewappnet, sondern können sich auch auf die Radfahrprüfung in der vierten Klasse vorbereiten. Das Ministerium für Verkehr unterstützt gemeinsam mit dem Kultusministerium, dem Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik (LIS), dem Innenministerium sowie der Unfallkasse Baden-Württemberg (UKBW) die Fahrradaktionstage des Württembergischen Radsportverbandes (WRSV). Im letzten Jahr nahmen landesweit über 8.500 Schülerinnen und Schüler an 64 Schulen in Baden-Württemberg teil.

Weiterlesen...
 
Entwicklung von Vermögen und Schulden des Landes künftig an Vermögensrechnung ablesbar
Freitag, den 09. Februar 2018 um 21:45 Uhr

Finanzministerin Edith Sitzmann: "Wir haben damit ein gutes Instrument, um finanzpolitisch nachhaltiges Handeln nachvollziehen zu können"

Um die Haushaltspolitik des Landes zusätzlich transparent zu machen, wird es künftig jährlich eine Vermögensrechnung geben. Darin werden Vermögen und Schulden des Landes umfassend dargestellt. Über die Eröffnungsvermögensrechnung zum Stichtag 1. Januar 2017 hat die Landesregierung in dieser Woche beraten. Sie ist die Grundlage für die künftigen Vermögensrechnungen, enthält allerdings noch nicht alle Positionen.

„Unsere Leitlinie ist eine nachhaltige und generationengerechte Haushaltspolitik“, sagte die Ministerin. „Dafür wollen wir offen darlegen, welches Vermögen das Land hat, wie hoch die Schulden sind und welche Verpflichtungen für die Zukunft bestehen.“ Sie kündigte an, dass die vollständigen Vermögensrechnungen regelmäßig dem Landtag vorgelegt, dem Haushaltsplan beigefügt und öffentlich gemacht würden.

Weiterlesen...
 
Fußwege auf dem Prüfstand
Donnerstag, den 01. Februar 2018 um 12:20 Uhr

Bewerbungsaufruf an Städte und Gemeinden für ein fußgängerfreundliches Verkehrskonzept

Stuttgart / Wahlkreis Sinsheim. Die Fußwege in den Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg sollen sicherer werden. Eine mögliche Gefahrensituation entsteht beispielsweise dort, wo Fußgängerinnen und Fußgänger Straßen überqueren. Bei Kindern passieren sogar 90 Prozent der Unfälle beim Überqueren von Straßen. Um den Fußverkehr zu fördern, sollen die Fußwege nun auf mögliche Gefahren überprüft werden. Unter dem Motto „Sichere Wege – sicheres Queren!“ sind die Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg eingeladen, sich bis zum 09. März 2018 für Fußgänger-Checks zu bewerben.

Das Verkehrsministerium bietet diese Aktion bereits zum vierten Mal an. Bei den Maßnahmen der Fußverkehrs-Checks analysieren die örtlichen Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit der kommunalen Politik und Verwaltung sowie mit Experten im Dialog die Situation des Fußverkehrs.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Seite 19 von 21