Presse 2018
Innovatives Mobilitätskonzept in der Rhein-Neckar-Region erhält grünes Licht
Mittwoch, den 08. August 2018 um 14:12 Uhr

Ausnahmegenehmigung für Pilotprojekt zum free-floating Carsharing verlängert

Wie das Verkehrsministerium gestern, 6. August bekanntgab, wird das Pilotprojekt „JoeCar“ in Heidelberg und Mannheim verlängert. Das Carsharingangebot wurde in den Jahren 2013 und 2014 gestartet. Das Besondere an diesem Angebot ist, dass die Leihfahrzeuge nicht an eine bestimmte Station zurückgebracht werden müssen, sondern auf jedem freien Parkplatz innerhalb eines bestimmten Bereichs der Stadt abgestellt werden können. Diese Flexibilität macht es für die Kunden attraktiv.

Da der Bund die Rechtsverordnung zur Gewährung von Bevorrechtigungen und Sondernutzungserlaubnissen für Carsharingfahrzeuge noch nicht verabschiedet hat, ist für ein solches Angebot eine Ausnahmegenehmigung erforderlich. Diese Ausnahmegenehmigung wurde nun verlängert.

Weiterlesen...
 
Auch am Ende von 24 Jahren Amtszeit bleiben Ziele
Dienstag, den 07. August 2018 um 16:20 Uhr

Bürgermeister Otto Eckert spricht mit Dr. Albrecht Schütte MdL über Projekte, die in Reichartshausen auf der Agenda stehen

Dr. Albrecht Schütte und Bürgermeister Otto Eckert.

Reichartshausen. Otto Eckert schaut inzwischen auf eine 24-jährige Amtszeit als Bürgermeister zurück. Viele Projekte hat er umsetzen können, zuletzt sicherlich am sichtbarsten die wunderbare gelungene Halle, das Centrum. Der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte (CDU) sprach mit Eckert über diejenigen Projekte, an denen er noch arbeitet, bevor er sein Amt an seinen Nachfolger übergibt, der am 30. September 2018 gewählt werden soll.

Auf der Agenda ganz oben stehe die Fertigstellung des Kindergartens. Das Gerüst an der Außenfassade sei nach langer Zeit nun endlich abgebaut. „Die Kinder kamen sich vor wie im Gefängnis“, so Eckert. Die Umbauarbeiten im Inneren seien nun abgeschlossen, es folgen noch Arbeiten an den Sozialräumen und den Außenanlagen. Aktuell sei es nur sehr schwer möglich, Angebote von Handwerkern zu bekommen. Der Bauhof habe dann als Konsequenz die Maurerarbeiten selbst erledigt, wofür natürlich andere Arbeiten, wie etwa ein Teil der Grünpflege, auf der Strecke geblieben seien.

Weiterlesen...
 
Heidelberg erhält 60.000 Euro für den sozialen Zusammenhalt
Dienstag, den 07. August 2018 um 14:05 Uhr

Land fördert nichtinvestive Städtebauprojekte

Im Rahmen des nichtinvestiven Städtebauförderungsprogramms (NIS) bewilligte das Wirtschaftsministerium dieses Jahr 14 Einzelprojekte in Höhe von insgesamt rund 845.000 Euro. Die Förderung reicht von Inklusionsprojekten über Angebote für ältere Menschen bis hin zu Sprachkursen. Heidelberg erhält dafür 60.000 Euro vom Land. Im Stadtteil Rohrbach-Hasenleiser soll ein Betreiberkonzept für die „Chapel“ als Bürgertreff mit einem Quartiersmanagement erstellt werden. Ein Verfügungsfonds steht für Gemeinschaftsaktionen und Feste zur Förderung des generationen- und kulturübergreifenden Miteinanders sowie für bürgergetragene Kunst- und Verschönerungsprojekte zur Verfügung. Darüber hinaus soll es Angebote für ältere und körperlich eingeschränkte Menschen geben, ihre digitalen Kompetenzen zu erweitern.

Weiterlesen...
 
„Politik ist mehr als Schwarz-Weiß“
Montag, den 06. August 2018 um 21:45 Uhr

Landtagsabgeordneter Dr. Albrecht Schütte informiert sich bei der Volkshochschule Neckargemünd-Eberbach

Neckargemünd. Zu einem Gespräch über die Anliegen der Volkshochschule Neckargemünd-Eberbach kam der Landtagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Sinsheim, Dr. Albrecht Schütte (CDU), in das historische städtische Gebäude „Prinz Carl“ nach Neckargemünd. Dort erhielt Schütte von der Leiterin der VHS, Barbara Coors und ihrer Kollegin Annette Nowotny, Geschäftsstellenleiterin in Neckargemünd, eine klare Sicht auf die Herausforderungen der VHS und deren Anliegen an die Landespolitik. Gleichzeitig wurde einmal mehr deutlich, wie wichtig die Arbeit der Volkshochschule auch im nördlichen Teil des Wahlkreises ist.

Die Volkshochschule Neckargemünd-Eberbach mit einem Gebiet von 12 Gemeinden und ca. 65 000 Einwohnern biete ein vielseitiges und umfangreiches Kursprogramm an, so Coors, die seit 2009 die Leitung der VHS innehat. Die Jahre seit 2015 seien vor allem wegen der Herausforderungen im Integrationsbereich für die VHS sehr intensive Jahre gewesen: „Wären wir 2015 und 2016, in der Hochzeit der Flüchtlingskrise als Volkshochschulen nicht in der Fläche präsent gewesen, wäre die Versorgung mit Sprachkursen nicht in diesem Maße möglich gewesen. Wir decken nach wie vor einen Großteil der Nachfrage nach Deutschkursen für Flüchtlinge ab und haben dafür auch unsere Infrastruktur massiv ausgebaut.“

Weiterlesen...
 
„Die Vielfalt des Kraichgaus hoch drei: Gesundheit – Gestein – Genuss“
Donnerstag, den 02. August 2018 um 09:55 Uhr

Wanderfreunde unterwegs von Bad Schönborn nach Angelbachtal

„Der Wandersommer der CDU-Landtagsfraktion ist seit vielen Jahren eine feste Tradition und bietet allen Wanderfreunden die Möglichkeit zum direkten Austausch mit unseren Abgeordneten und Regierungsmitgliedern mitten in der herrlichen Natur unseres Landes. Wir möchten Baden-Württembergs landschaftliche Vielfalt mit unseren Wanderungen erlebbar machen und gleichzeitig den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern in den Mittelpunkt rücken“, so Fraktionsvorsitzender Prof. Dr. Wolfgang Reinhart MdL.

Über 100 Wanderer führte die erste Wanderung am 28. Juli in den Kraichgau und in die Wahlkreise Bruchsal, Wiesloch und Sinsheim, wo die Abgeordneten Ulli Hockenberger, Karl Klein, Claudia Martin und Dr. Albrecht Schütte ein interessantes Wanderprogramm unter dem Motto: „Die Vielfalt des Kraichgaus hoch drei: Gesundheit – Gestein – Genuss“ zusammengestellt hatten. Für Wanderspaß, interessante Einblicke und Informationen, herrliche Naturerlebnisse und gute Verpflegung war bestens gesorgt.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 30