Presse 2018
Erntefrischer Apfelsaft aus eigenen Äpfeln
Donnerstag, den 04. Oktober 2018 um 17:50 Uhr

Dr. Albrecht Schütte MdL zu Besuch bei Falter Fruchtsaft in Heddesbach

Heddesbach. Der Landtagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Sinsheim-Neckargemünd-Eberbach, Dr. Albrecht Schütte, nutzte die Gelegenheit des Besuchs von „Falter Fruchtsaft“ im beschaulichen Heddesbach, um einige Säcke selbst geerntete Äpfel gegen sogenannten „Lohnmost“ einzutauschen. So ergaben die 33 kg abgegebenen Äpfel insgesamt 19 Liter Saft, die er stark vergünstigt mitnehmen konnte.

Mit Michaela Falter, die den CDU-Parlamentarier zusammen mit den beiden Geschäftsführern Gitta und Lothar Falter durch die Produktionsstätte führte, folgte Schütte den eigenen Früchten auf dem Weg zum fertigen Apfelsaft. Vorbei an einer Wasch- und Sortieranlage, bei Falter wird das ankommende Obst noch per Hand aussortiert, führt der Weg der Äpfel nach der Zerkleinerung in eine der drei Obstpressen – bis zu 200 Tonnen Äpfel können so in 24 Stunden verarbeitet und zu Saft gepresst werden.

„Unsere Maschinen laufen im Moment auf Hochtouren, dieses Jahr ist die Apfelernte außerordentlich gut“, so Michaela Falter. Sie führte den Landtagsabgeordneten zum Abschluss des Rundgangs zur Abfüllanlage, wo bis zu 5000 Flaschen pro Stunde abgefüllt werden könnten. „Mit ihrem Fokus auf Regionalität und eine nachhaltige Produktion leisten sie aktiv einen großartigen Beitrag zu Natur- und Klimaschutz, vielen Dank dafür“, so Schütte in der anschließenden Diskussion mit den Geschäftsführern.

Weiterlesen...
 
Es fehlt nicht viel, um die Lücken im Radwegenetz zu schließen
Mittwoch, den 03. Oktober 2018 um 16:50 Uhr

Radtour des Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte (CDU) / Stationen: Neckargemünd, Bammental, Meckesheim, Eschelbronn und Zuzenhausen / Ebenfalls vor Ort: Dr. Stephan Harbarth MdB

Bildunterschrift: Erfrischende Getränke gab es beim Zwischenstopp an der alla-hopp!-Anlage in Meckesheim. Dr. Albrecht Schütte MdL (7.v.r. / rotes T-Shirt) freute sich über die zahlreichen Teilnehmer, unter ihnen auch der Bundestagsabgeordnete Dr. Stephan Harbarth (4.v.l.) und Bürgermeister aus der Region.

Region. „Albrecht! Albrecht!“, feuerte Eschelbronns Bürgermeister Marco Siesing den Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte (CDU) an, der an manchen Abschnitten seiner Informationsfahrradtour, die dieses Jahr von Neckargemünd über Bammental, Meckesheim und Eschelbronn nach Zuzenhausen führte, kräftig in die Pedale treten musste. Der Parlamentarier gehörte zu den wenigen Radlern, die nicht mit einem E-Bike unterwegs waren und daher deutlich mehr Einsatz zu leisten hatten.

Gestartet wurde die Rundfahrt bei strahlendem Sonnenschein vor dem Profi-Markt in Neckargemünd. Neben Schütte begrüßte auch Neckargemünds Bürgermeisterstellvertreter Jürgen Rehberger im Namen von Bürgermeister Frank Volk die Teilnehmer: „Uns geht es insbesondere um den Radweg von Neckargemünd nach Bammental und von Neckargemünd nach Heidelberg. Wir versuchen seit Jahren, diese Probleme zu lösen und sind für die Unterstützung dankbar. Schauen Sie sich unsere schöne Region an: Es wäre durchaus lohnenswert, hier ein durchgängiges Radwegnetz zu installieren.“

Schütte: „Gerade auf der Strecke zwischen Neckargemünd und Bammental ist es für Radfahrer gefährlich. Hier sucht man schon seit längerer Zeit nach einer Lösung. Bezüglich des Ausbaus des Radwegs kommt erschwerend hinzu, dass sich auf der Seite der Elsenz ein Landschafts- und Naturschutzgebiet befindet und dass sich auf der anderen Seite die Bahn aus Sicherheitsgründen gegen einen Radweg nah an der Bahnstrecke ausgesprochen hat.“ Recht zügig und umsichtig musste die Überquerung der B45 in Höhe des „Möbelparadies“ in Bammental erfolgen: Der Radweg endet hier und die Autofahrer brausen schnell vorbei.

Weiterlesen...
 
Sinsheimer Arbeitgeber unterstützen ehrenamtliches Engagement
Donnerstag, den 27. September 2018 um 22:22 Uhr

Land zeichnet ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber aus

Wer sich ehrenamtlich im Bevölkerungsschutz engagiert, wie beispielsweise bei der Feuerwehr, beim THW, DRK oder der DLRG, ist bereit, die eigene Zeit für andere Menschen aufzubringen. Im Falle eines Alarms müssen die Mitglieder der Rettungs- und Hilfsorganisationen innerhalb von wenigen Minuten für den Einsatz bereit sein. Dies erfordert eine hohe Einsatzbereitschaft von den ehrenamtlich Engagierten, aber auch viel Unterstützung von Seiten der Familien und der Arbeitgeber. Denn wenn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während der Arbeitszeit zu einem Einsatz gerufen werden, müssen sie unverzüglich den Arbeitsplatz verlassen. Dies verlangt von den Unternehmen und Firmen im Land großes Verständnis und ein hohes Maß an Flexibilität.

Weiterlesen...
 
Disney oder Star Wars: Ein Vorreiter in Sachen Backdekor mit Sitz in Helmstadt-Bargen
Freitag, den 21. September 2018 um 11:32 Uhr

Dr. Albrecht Schütte MdL besuchte die Firma Dekoback

Wenn ein Kind Geburtstag feiert, darf der Geburtstagskuchen natürlich nicht fehlen. Da wäre es dann doch das Tüpfelchen auf dem i, wenn nicht nur die obligatorischen Kerzen, sondern auch die Lieblingsfigur aus einem Film oder einer Zeichentrickserie den Kuchen verzierten. Aus dieser Überlegung wurde im Jahre 2009 die Geschäftsidee für Dekoback geboren, auf deren Basis Rüdiger Settelmeier, Sascha Hohl und Ceyhan Serbest einen Online-Handel für Backzubehör gründeten.

Seitdem schreibt die Firma an einer Erfolgsgeschichte, so dass mittlerweile circa 180 verschiedenartige Artikel in rund 30.000 Verkaufsstellen weltweit im Angebot sind. Um dieses Wachstum flächenmäßig weiter zu ermöglichen, zog man 2017 in die neuen Lager- und Geschäftsräume nach Helmstadt-Bargen. Eine willkommene Gelegenheit für den Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte (CDU) gemeinsam mit dem Vorsitzenden der CDU Helmstadt-Bargen, Ralf Rüdinger, den Standort zu besuchen. Sascha Hohl stellte die Firma sowie deren Zukunftspläne vor.

Weiterlesen...
 
Wettbewerb „Natur nah dran“ erneut ausgeschrieben
Donnerstag, den 20. September 2018 um 17:00 Uhr

Land unterstützt kommunale Projekte zum Erhalt der biologischen Vielfalt mit insgesamt 150.000 Euro

Der Wettbewerb „Natur nah dran“, der vom Naturschutzbund Baden-Württemberg (NABU) durchgeführt und vom Umweltministerium unterstützt wird, wird bereits zum vierten Mal ausgeschrieben. Dabei werden Kommunen ausgezeichnet, die mit ihrem Konzept zur Förderung der biologischen Vielfalt im Siedlungsraum überzeugen.

Der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte (CDU) lädt die Städte und Gemeinden im Wahlkreis dazu ein, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. „Mit artenreichen Blumenwiesen werden Lebensräume für Insekten geschaffen, gleichzeitig profitieren die Bürgerinnen und Bürger von den farbenfrohen Blühmischungen“, erklärte Schütte. In der vergangenen Wettbewerbsrunde wurde das Konzept der Stadt Eberbach von der Jury ausgezeichnet. Einsendeschluss der Bewerbung ist der 31.12.2018.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 30