Presse 2020
Herzliche Einladung zum Bürgerdialog
Freitag, den 07. Februar 2020 um 10:00 Uhr

 
1,4 Milliarden für die Straßen im Land
Donnerstag, den 06. Februar 2020 um 19:00 Uhr

Erneut Rekordwert: Land und Bund geben mehr als 1,4 Milliarden Euro für Straßen aus

Archivbild -- Auch die L536 konnte in den letzten Jahren saniert werden.

Wie das Verkehrsministerium in Stuttgart jüngst mitteilte, haben die Aufwendungen des Landes für Autobahnen, Bundesstraßen und Landesstraßen im Jahr 2019 erneut einen Höchststand erreicht. Mehr als 1,4 Milliarden Euro wurden im vergangenen Jahr für den Ausbau und Erhalt der Straßeninfrastruktur ausgegeben.

Der Landtagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Sinsheim, Dr. Albrecht Schütte (CDU) zeigt sich erfreut über die neuen Rekordzahlen aus dem Ministerium und betont, wie wichtig diese Investitionen für den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg sind: „Ohne gut funktionierende und in Schuss gehaltene Infrastruktur können wir unseren Wohlstand nicht halten. Daher freue ich mich, dass wir, unter meiner Mitarbeit im Verkehrs- und Finanzausschuss, genügend Geld für Erhalt, Sanierung und Ausbau von Straßen sowie ausreichende Stellen eingeplant haben. So können wir, bei steigenden Bundesmittel, dieses Geld komplett abrufen und müssen keine Bundesmittel mehr aufgrund fehlender Planungskapazitäten zurückfließen lassen, wie dies noch vor 2015 der Fall war.“

Weiterlesen...
 
Diskussion zur Zukunft: Klimaschutz!
Dienstag, den 04. Februar 2020 um 17:00 Uhr

Einladung der CDU Angelbachtal

Liebe Angelbachtaler CDUler, liebe Freunde und Interessierte, mal wieder haben wir in Angelbachtal eine interessante Veranstaltung. Dr. Albrecht Schütte MdL kommt, um zum Thema Klimaschutz zu sprechen. Aber er möchte auch gerne mit dem Publikum ins Gespräch kommen. Ganz nach dem Motto: Politik zum Anfassen.

Wir holen die Politiker nach Angelbachtal, damit Sie die Möglichkeit haben, mit ihnen direkt ins Gespräch zu kommen. Fragen Sie nach! Diskutieren Sie mit dem Abgeordneten! Entdecken Sie die Hintergründe! Geben Sie den Politikern Ihre Sichtweise mit! Werden Sie Ihre Anliegen los!

Der Politiker und wir bekommen so den Einblick in die jeweiligen Hintergründe. Sie helfen, die jeweils andere Seite besser zu verstehen, sich gegenseitig zu prägen und entsprechend zu handeln. Das ist eine echte Win-Win-Situation.

Weiterlesen...
 
Man darf die Pflege nicht schlechtreden
Mittwoch, den 29. Januar 2020 um 18:15 Uhr

Dr. Albrecht Schütte MdL und Sabine Hartmann-Müller MdL, pflegepolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, bei der Kirchlichen Sozialstation Elsenztal e.V.

Meckesheim. „Gepflegt zu Hause“ - dieser Leitspruch beschreibt treffend, mit wieviel Herzblut die Kirchliche Sozialstation Elsenztal e.V. für die Menschen in den Gemeinden Meckesheim, Mauer, Lobbach, Spechbach und Eschelbronn die ambulante Pflege sicherstellt. Davon konnten sich die CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte und Sabine Hartmann-Müller, pflegepolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg, bei einem Informationsbesuch überzeugen.

Den Verein und seine Leistungen stellten der Aufsichtsratsvorsitzende, Mauers Bürgermeister John Ehret mit seiner Stellvertreterin Karin Stelzer, die Geschäftsführerin Dr. Susanne Schlichtner, die Pflegedienstleiterin Esther Beyer, sowie die stellv. Verwaltungsleisterin Katharina Noe vor und formulierten gemeinsam mit Bürgermeister Maik Brand und dessen Stellvertreterin Inge Hanselmann von der Gemeinde Meckesheim ihre Anliegen an die Politik.

Weiterlesen...
 
Für ein digitales Vermummungsverbot im Netz
Mittwoch, den 22. Januar 2020 um 16:30 Uhr

Bundesverfassungsrichter Peter Müller begeisterte 180 Gäste / Neujahrsempfang der CDU Rhein-Neckar und der CDU Heddesheim

Heddesheim. „Schreiben Sie nicht alle meine Aussagen auf das Konto des Bundesverfassungsrichters, sondern auch auf mein Konto als Privatmann. Denn wenn das Herz voll ist, läuft manchmal der Mund über“, sagte eingangs Peter Müller, der auf dem gemeinsamen Neujahrsempfang der CDU Rhein-Neckar und der CDU Heddesheim als Festredner vor rund 180 Gästen im Bürgerhaus sprach.

Wenn er sich die aktuelle gesellschaftliche Diskussion in Deutschland anschaue, so sei diese „oft geprägt durch ein hohes Maß an Missmut und Unzufriedenheit, alles wird negativ und schlecht gesehen“, so Müller. Tatsächlich habe sich vieles verbessert: „Der Hunger auf der Welt ist weniger geworden. Die Zahl der Menschen, die keinen Zugang zu gutem Wasser haben, hat sich seit dem Jahr 2005 um die Hälfte reduziert. Die Kindersterblichkeit ist im gleichen Zeitraum laut UNICEF etwa um die Hälfte zurückgegangen.“

Die Lebenserwartung der Menschen steige, nicht nur im globalen Maßstab, sondern auch in Deutschland. „Jedes zweite Mädchen, das jetzt in unserem Land geboren wird, kann erwarten, dass es, wenn es so weitergeht, älter als 100 Jahre werden kann. Bei den Jungen ist das nicht so, die Lebenserwartung ist hier im Schnitt vier Jahre niedriger – ich persönlich halte das für einen eklatanten Verstoß gegen Art. 3 (Gleichheitsgrundsatz) des Grundgesetzes“, brachte Müller den Saal zum Lachen.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 5