Geplante Straßenbaumaßnahmen im Rhein-Neckar-Kreis für 2018/19 vorgestellt
Dienstag, den 13. Februar 2018 um 11:32 Uhr

Zahlreiche Fahrbahndeckenerneuerungen und Bauwerkssanierungen an Bundesfern- und Landesstraßen

Copyright: Regierungspräsidium Karlsruhe

Der Abgeordnete Dr. Albrecht Schütte freut sich darüber, dass im Rhein-Neckar-Raum auch 2018/19 wieder zahlreiche Straßenbaumaßnahmen durchgeführt werden können: "Jahrelang haben wir unsere Infrastruktur vernachlässigt. Endlich wird das anders." Allerdings führten die zahlreichen Baustellen zunächst an einige Stellen zu zusätzlichen Staus, bevor sich die Situation dann endlich verbessere.

Wie das Regierungspräsidium Karlsruhe bekannt gab, werden Bund und Land auch dieses Jahr wieder erhebliche Mittel in die Erhaltung des Straßennetzes in der Metropolregion Rhein-Neckar einsetzen. Hierdurch können wiederum viele Bundes- und Landesstraßen im Rhein-Neckar-Kreis, dem Neckar-Odenwald-Kreis sowie den Städten Heidelberg und Mannheim saniert und erneuert werden. Nahezu während des ganzen Jahres werden zahlreiche Baustellen in der Region vorhanden sein.

Trotz aller Anstrengungen lassen sich die Beeinträchtigungen durch die Baumaßnahmen an den Straßen nicht ganz vermeiden. Vielfach müssen Straßen gesperrt, Umleitungen eingerichtet oder die Fahrspuren eingeengt werden. Ebenso sind Geschwindigkeitsreduzierungen in den Baustellen sowohl im Interesse des Arbeitsschutzes als auch zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit notwendig.

Um die negativen Auswirkungen auf das unumgängliche Maß zu beschränken, wurden bereits im Vorfeld die geplanten Maßnahmen insbesondere mit den zuständigen Verkehrsbehörden der Kommunen, den Landkreisen, der Polizei sowie auch mit den Straßenbaubehörden der benachbarten Länder abgestimmt. Dabei sollen Konzentrationswirkungen von Baustellen möglichst vermieden und auch Großereignisse in der Region bei der zeitlichen Bauausführung mitberücksichtigt werden.

Im Detail sind hier noch weitere Abstimmungen erforderlich. Dieses Jahr werden insbesondere die großen Baumaßnahmen wie die A 656, Neubau der DB-Brücke bei Mannheim Friedrichsfeld oder die Fortführung der Sanierung der A 5 zwischen Schwetzingen und Autobahnkreuz Walldorf im Blick stehen. Darüber hinaus sind eine Vielzahl von Fahrbandeckenerneuerungen und Bauwerkssanierungen geplant, wie die Sanierung der B 27 zwischen Mosbach und Neckarburken oder der Sanierung der L 600 zwischen Leimen und Gaiberg, die als Gemeinschaftsmaßnahme mit der Stadt durchgeführt wird.

Hinweis: Für eine größere Kartenansicht klicken Sie bitte auf die obige Grafik.

Informationen: https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Seiten/pressemitteilung.aspx?rid=1044

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (pm180130_baumassn_gesamt.pdf)pm180130_baumassn_gesamt.pdf[Liste der gesamten Baumaßnahmen]33 Kb