Zweckverband Fibernet Rhein-Neckar erhält Förderbescheide vom Land
Donnerstag, den 03. August 2017 um 15:15 Uhr

Schütte: Ausbau des schnellen Internets geht weiter voran

Stuttgart / Rhein-Neckar-Kreis. Ministerialdirektor Julian Würtenberger übergab gestern im Innenministerium in Stuttgart Förderbescheide für den weiteren Ausbau des Breitbandnetzes im Wahlkreis Sinsheim. Insgesamt erhält der Zweckverband Fibernet Rhein-Neckar Bewilligungen mit einer Gesamtfördersumme von rund 2 Millionen Euro.

„Nachdem im Sinsheimer Stadtteil Hoffenheim-West bereits eine Mitverlegungsmaßnahme mit der Telekom erfolgt ist, freue ich mich nun umso mehr, dass in Hoffenheim-Ost der FTTC-Ausbau vorangebracht wird“, sagte der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte (CDU) anlässlich der Vergabe der Fördermittel in Höhe von 241.884 Euro. Auch die Gemeinde Schönbrunn profitiere wieder von der Landesförderung. „Es werden rund 35.000 Euro für den Schönbrunner Ortsteil Haag bewilligt. Auch hier werden weitere Häuser direkt an das schnelle Glasfasernetz angeschlossen.

Ganz kurzfristig erhält der Zweckverband Fibernet Rhein-Neckar zudem für die Fertigstellung des Backbones zu den Orten Heddesbach, Altneudorf sowie Wilhelmsfeld und Heiligkreuzsteinach eine Förderung von 1,8 Millionen Euro. „Mit dem Ausbau der Breitbandinfrastruktur wird unser Wahlkreis fit für die Zukunft“, so der Landtagsabgeordnete Schütte.

„Eine stabile und schnelle Internetverbindung ist die Voraussetzung für das erfolgreiche Arbeiten von Unternehmen und beeinflusst oftmals die Wahl des Wohnortes junger Familien. Mit der Unterstützung durch das Land werden der Zweckverband und die Gemeinden beim Ausbau unterstützt und ich freue mich, dass es vorangeht.“